Zweibrücken 2018

 

Islandpferdefestival Herbst 2018 im Landgestüt Zweibrücken

 

IPZV-Landesverband Rheinlandpfalz-Saar, dem wir als Ortsverein angeschlossen sind,

richtet zweimal Jährlich ein Islandpferdefestival im Landgestüt aus.

Im Frühjahr liegt der Schwerpunkt auf den Zuchtpferden im Herbst eher auf den Sportpferden.

Im Anschluss an das Turnier findet in Kooperation mit dem Zweibrückener Gestüt

eine Galashow statt, zu der wir eingeladen waren.

Dem sehr gut aufgelegten Zuschauern wurde ein kurzweiliger Abend geboten mit einigen

Endausscheidungen der Sportprüfungen, einem Showpass, Kostümtölt und vielen

abwechslungsreichen Schaunummern.

Wir zeigten vor ausverkauftem Haus zum einen unsere Quadrille mit 8 Reitern und

zusätzlich 4 Pferde mit Wunderkerzen...

Beides klappte hervorragend und kam sehr gut an!

Wir waren mit so auffallend viel Freude dabei, dass die Gestütsangestellten sich darüber

unterhielten, wie viel Spaß man beim Reiten haben kann!

 

Ein Event, dass sich trotz der langen Fahrt einfach immer wieder lohnt!

 
Wiesbaden und Schönbach

Das Pfingsturnier in Wiesbaden und das Ponyfest in Schönbach

folgten kurz aufeinander.

Beide Veranstaltungen haben schon fast Tradition für die

Showgruppe.

Wiesbaden ist immer sehr schön, ein tolles Ambiente mit viel

Publikum.

Weiterlesen...
 
Die Showgruppe in Münster-Handorf

Die Showgruppe des Wäller Windes folgte Mitte April der Einladung des

IPZV Münsterland, die Abendveranstaltung der Islandpferdetage

in Münster-Handorf zu bereichern!

12 Reiter folgten der Einladung und zeigten ein galaktisches Schaubild,

Weiterlesen...
 
The Show goes on

 

Die Showgruppe war in diesem Frühjahr schon fleißig unterwegs.

Nach den beiden Auftritten in Zweibrücken folgten beim Reit-

verein in Diez, zum Ponyfest in Herborn-Schönbach und in

Wiesbaden schöne Shows mit guter Stimmung.

In Diez rockte das Rock `n Isi -Schaubild die Reithalle bevor der

Sieger des S-Springens feststand.

Auch diese Kostüme sind immer wieder schön!

In Schönbach und in Wiesbaden hatten jedoch die Wikinger das Sagen:

Wurde in Schönbach noch gemischt mit den blauen Fußballtrikots der

isländischen Nationalmannschaft geritten, was dem Moderator eine gute Überleitung

zum Schaubild ermöglichte, zeigten wir in Wiesbaden nur Wikinger.

Sowohl in Schönbach als auch in Wiesbaden wurden die Wunderkerzen

angeschnallt.

Das funktioniert nach wie vor völllig stressfrei für die Pferde, die über die

Yummi-Yummi-Tour absolut positiv konditioniert sind.

In Schönbach wurde zusätzlich noch mit Fackeln geritten, um das Feuer an die

Feuershow zu übergeben. Metallfackeln... das gab ganz schön heiße Finger!

 

Das Ambiente von Wiesbaden ist einfach nur genial!

So waren alle ein bisschen aufgeregt, bis es in die Arena ging.

Der Moderator stimmte das Publikum auf Feuer ein und dieses ließ Leuchten....

Diesmal ritten wir mit 6 Pferden die Wunderkerzennummer und mussten

dann in kürzester Zeit die Pferde von den Gamaschen mit den Wunderkerze befreien.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere wunderbaren Helfer!

Es war eine tolle Show und eigentlich wollte man gar nicht wieder raus aus der Arena!

Wenn da nicht nach uns noch einige Programmpunkte folgen sollten.

Fotos: Timo Haas

 

 
Große Pferdegala im Landgestüt Zweibrücken

Nun hat sich das intensive Training mit Ylva Hagander und den Wunderkerzen

doch noch gelohnt.

 

Als die Einladung zur großen Gala in das Landgestüt Zweibrücken kam,

mit dem Wunsch,noch einmal die Wikinger der Eröffnungsfeier des CHIO Aachen 2017

zu sehen,war für uns relativ schnell klar, dass die Wunderkerzen auch noch

einmal zu Ehren kommen sollen.

Die Pferde waren im Training richtig froh, mal wieder Yummiyummi zu bekommen und zeigten

sich von den Wunderkerzen völlig unbeeindruckt.

Weiterlesen...
 
Eröffnungsfeier CHIO Aachen

Die Showgruppe der Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V. auf ganz großer Bühne

Das Showteam Wäller Wind durfte Teil einer großartigen Eröffnungsfeier des CHIO Aachen sein.

Die Show zur Eröffnung des Weltfestes der Pferde in der Aachener Soers wurde unter anderem von dem diesjährigen Partnerland des CHIOs, Schweden, organisiert.

Weiterlesen...
 

12/2015 - Schauwettkampf der hessischen Vereine

JUHUU!!! Wieder Erster in der Jury-Wertung! Ist das zu glauben?

Das Training für den Schauwettkampf am 17. Dezember 2015 in der Frankfurter Festhalle war kurz, es konnten einige Reiter motiviert werden, die ansonsten nicht mit der Quadrillegruppe unterwegs sind und das Durchschnittsalter kräftig senkten, so liefen die Trainingsstunden z.T. eher etwas chaotisch ab, aber schlussendlich haben wir in Frankfurt eine fast perfekte Choreographie aufs Parkett gelegt und uns damit den Sieg erritten.
An dieser Stelle möchten wir unserer Trainerin, Jenny, mal herzlich danken für das Training und die Geduld, die sie mit unserem Haufen an den Tag legt.

Auch die Vorbereitung der Kostüme, die mittels UV-Farbe in UV-Licht strahlen sollten und ein ganz anderen optischen Eindruck hinterlassen sollten, als der übliche Reiter auf Pferd, hatte einige Hürden für uns auf Lager. Es wurde probiert, genäht, getestet, verworfen, telefoniert, gekauft, telefoniert….Dann waren die Kostüme fertig, im UV-Licht beim letzten Training für gut befunden, aber… in der Festhalle war kein oder kaum Effekt zu sehen. SCHADE!

Es steckte viel Mühe und Geld darin, aber das gewisse Etwas, was man in der Festhalle braucht, um auch das Publikum auf seine Seite zu ziehen, fehlte einfach. So gab es aber immerhin noch den 3 Platz in der Publikumswertung.

Vielen Dank den mitgefahrenen Klatschern! Wir hoffen Ihr hattet Freude an der Veranstaltung und an unserem Schaubild!
Es ist immer wieder toll in der Festhalle zu reiten, die vorweihnachtlich geschmückt ein so tolles Ambiente bietet.

 

Skyline in Frankfurt - was für eine Kullisse

Aufstellung vor der beleuchteten Frankfurter Festhalle

 

 

09/2015 - Das war das Jahr 2015

 

Die Showgruppe der Islandpferdefreunde Wäller Wind blickt auf einen aufregender Sommer zurück

 

Das Highlight für die meisten Mitreiter war der Auftritt
in Aachen in der Gala-Show „Pferd und Sinfonie“
(siehe Bericht). Ein absolut gelungener Auftritt mit viel
positiven Feedback.

So gelungen, dass Frau Uetz (die „Chefin“
der EQUITANA) auf uns zutrat und uns recht
kurzfristig für die Abendgala anlässlich
des 100. Geburtstages des CSIO
in Mannheim
engagierte.

 

 

 

Eine schöne fantasievolle Show mit Größen wie Lorenzo, den Dressurreiterinnen Isabelle Werth und Charlotte Dujardin, freilaufenden Arabern des Landgestütes Marbach und vielen anderen tollen Darbietungen ähnlich choreographiert, wie eine HOPTOP-Show an der EQUITANA. Leider konnten wir hier unsere Stärken nicht ganz so ausspielen wie in Aachen, da wir auf ein Dressurviereck begrenzt waren und in den Formationen durch feste Wassergräben und blaue Bodenlichter eingeschränkt wurden. Dennoch war es eine tolle Atmosphäre und eine auch für die Showteilnehmer hervorragend organisierte Veranstaltung,ich denke da nur an die Bütten mit kalten Getränken und voller Eis, so dass man durchaus einmal seine Füße kühlen konnte, war es doch extrem heiß und schwül.

Kleinere Auftritte folgten: z.B. im Showprogramm des Ponyfestes in Schönbach.

Immer wieder schön dort zu reiten, man trifft viele Bekannte, kann sich schön unterhalten, der Platz ist bei trockenem Wetter gut und schnell zu reiten, was manchmal dazu führt, dass der ein oder andere schon mal zu viel Spaß hat und sein Tempo nicht mehr ganz so im Griff, aber Spaß machts und das sieht das Publikum.

Auch der Hüttenberger Reitverein, der zu seinem 40. Geburtstag ein Showprogramm organisierte, engagierte uns.

Einer der Hauptsponsoren dieses Turniers, an welchem Springen bis Klasse S angeboten wurden, ist eine Handkäserei. So wurden alle Teilnehmer mit kostenlosen Handkäse mit Musik und leckerem Bauernbrot und Apfelwein begrüßt, jedenfalls diejenigen, die sich für diese hessische Spezialität erwärmen konnten. Sehr lecker!!

Auch der Reitverein Niederzeuzheim richtete ein Springturnier aus, welches durch diverse Showeinlagen aufgelockert werden sollte.
Hier traten wir am Samstagabend auf.

Die Verabschiedungen der Nationen aus der Soers in Aachen waren für die Mitreiter besondere Erlebnisse.
Schön, dass im August zur Verabschiedungsfeier sich auch einige Jugendliche und nicht nur die Showgruppenreiter eingefunden hatten, die Nationenflaggen zu tragen. Auch diese zeichneten sich durch ein hohe Konzentration aus und konnten in dieser hoch emotionalen Atmosphäre nur punkten (was nicht selbstverständlich war, hatten sich einige der Aachener Reiter das doch offensichtlich zu einfach vorgestellt).

 

05/2015 - Showgruppe des IPF Wäller Wind e. V. begeistert beim Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen

Ein faszinierendes und erlebnisreiches Wochenende liegt hinter der Showgruppe des IPF Wäller Wind e.V. Als Eröffnungsgruppe der Abendshow „Pferd & Sinfonie“ beim Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen am 29. Mai 2015 traten sie mit dem Showbild „Vulcano-The Vikings“ auf. Musikalisch begleitet wurden sie durch das Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Kazem Abdullah. Dies war der Höhepunkt Ihrer bisherigen Auftritte.

Foto: CHIO Aachen / Andreas Steindl

Viel Fleiß und Nerven wurden von jedem einzelnem Teilnehmer während der Vorbereitungen abverlangt. Das Training hat sich jedoch absolut bezahlt gemacht. Ob Pferd, Reiter oder Bodenvolk, alles war für den Auftritt bis ins kleinste Detail durchprobt und in die Tat umgesetzt worden. Zusammen mit den Darbietungen der anderen Showacts haben die Islandpferdereiter zu einem harmonisch Abend aller Reitweisen beigetragen. Den krönenden Abschluss des Abends bildete ein Fackellauf aller Teilnehmer durch das Deutsche Bank Stadion zur Verabschiedung der Zuschauer. Trotz Regenwetter wurde die gute Stimmung nochmals auf den Höhepunkt getrieben.

Foto: CHIO Aachen / Andreas Steindl

Dies war jedoch noch nicht das Ende des wunderbaren Wochenendes. Am Sonntag folgte die Verabschiedung der Nationen im großen Springstadion. Alle Pferde und Reiter wurden nochmals auf Hochglanz poliert. Jedem Einzelnen stand die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Und los ging es. Die Reiter vom Wäller Wind e.V. und des Islandhofes am Ravelsberg aus Aachen übernahmen das tragen der CHIO- und Nationalflaggen der einzelnen Nationen während der Verabschiedung. Nach den Aachenern Stadtreitern ritten in zweier Reihen die Isländer mit den Flaggen ins 55.000 Zuschauer fassende Stadion. Das Aufstellen und ruhige Stehen zwischen den Spring- und Dressurreitern aller teilnehmenden Nationen haben alle Pferde erfolgreich gemeistert. Dieses einzigartige Erlebnis werden die Islandpferdereiter des IPF Wäller Wind e.V. so schnell nicht vergessen.

 

ans-pferd-sinfonie-2015-0006 - kleinans-pferd-sinfonie-2015-0012 - kleinans-pferd-sinfonie-2015-0014 - kleinans-pferd-sinfonie-2015-0152 - klein

 

Fotos: CHIO Aachen/Andreas Steindl

 

 

03/2015 - Showgruppe on Ice in Netphen

Ein besonderer Hufbeschlag mit Eisnägeln und Eisstollen machte es möglich: fliegender Tölt auf der Eisbahn in Netphen. Einige Vereinsmitglieder liesen sich dieses besondere Erlebnis nicht entgehen. Sie präsentierten die zwei Showbilder Rock'n Isi sowie Vulcano und zeigten zudem bei weiteren Programmpunkten die Töltveranlagung ihrer Pferde.

Weiterlesen...
 

12/2014 - Toller Erfolg beim Frankfurter Festhallenreitturnier

Jury-Sieger beim Showwettkampf der Vereine in Frankfurt 2014

„Vulcano-unsere Welt“ heißt das Siegerschaubild der Jurywertung beim Showwettkampf der Vereine in der Festhalle Frankfurt. Die Darbietung der Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V., unterstützt durch die Voltigierer des RUF Mengerskirchen, erreichte auch in der Phonewertung des Publikums den hervorragenden 2. Platz.

 

Schauwettkampf beim Frankfurter Festhallentunier 2014

 

In jedem Jahr wird in der Frankfurter Festhalle das Festhallenreitturnier in der Woche vor Weihnachten ausgetragen. Ebenso findet zu diesem Anlass seit 9 Jahren der Showwettkampf der Vereine statt, an dem die Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V. schon häufig sehr erfolgreich teilgenommen haben. Die teilnehmenden Vereine lassen nichts unversucht, ein schönes und mitreißendes Schaubild mit möglichst vielen Teilnehmern, ob Reiter oder Fußvolk, auf die Beine zu stellen.

 

 

Weiterlesen...
 

 

10/2014 - Lukasmarkt in Mayen - Schön war`s!

Showgruppe on Tour!

 

Ein gutbesuchtes Schauprogramm mit Pferden unterschiedlicher Art mitten in der Woche an einem Dienstag – das kann nur der Pferdemarkt während des Lukasmarktes in Mayen bieten.

 

Weiterlesen...
 

08/2014 - Neuwied: 450 Jahre Heddesdorfer Pfingstreiter

Showgruppe on Tour!

 

Als Herr Stefener mit uns Kontakt aufnahm, wussten wir nur, dass es sich um eine Jubiläumsveranstaltung mit Pferdemarkt handelt. Was uns erwarten würde, da waren wir doch sehr gespannt.

Herr Stefener, geschätzt Mitte 70 war uns 2007 auf der Equitana schon einmal begegnet und wollte uns damals schon für den Lukas-Markt in Mayen engagieren. Da hatten wir aber terminliche Probleme. Seit dem nichts mehr von ihm gehört, bis jetzt.

Also mit 8 Pferden nach Neuwied: Samstag als Praxisseminar Werbung machen fürs Islandpferd, Sonntag dann die Show.

 

Weiterlesen...
 

08/2014 - Die Nacht der Pferde auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn

Showgruppe on Tour!

 

Die Idee der Veranstalter, Trabrennen (Wettmöglichkeiten incl.) mit diversen Showattraktionen und Galopprennen von Western- und Freizeitpferden (genannt Quarter-Mile-Race) abzuwechseln geht seit mehreren Jahren auf und lockt viele Familien ähnlich eines Jahrmarktes auf das Gelände. Wie wichtig dabei tatsächlich die Kinder sind, war schon anhand der Anzahl der Hüpfburgen zu sehen: fünf große Luftspielwiesen unterschiedlicher Ausführung waren auf dem Gelände installiert!

 

Weiterlesen...
 

07/2014 - Eurocheval in Offenburg 2014

Showgruppe on Tour!

Showgruppe auf der Eurocheval 2014

 

Zum erstem Mal wurde die Showgruppe der Wäller Windes e.V. zur internationalen Pferdemesse Eurocheval in Offenburg eingeladen.

Die Messeleitung hätte uns gerne über die ganze Woche präsent gehabt, was sich aber bei den meisten Mitgliedern der Showgruppe nicht organisieren lies, daher waren wir nur Samstag und Sonntag vor Ort.

 

Weiterlesen...
 
Showgruppe unter Feuer

Showgruppe unter Feuer

Eine Anfrage zu einer Aufführung mit Wunderkerzen an den Beinen der Pferde ließ einen Teil der
Showgruppe Wäller Wind e.V. nach Federath fahren, um mit Styrmir Arnason, der dieses mit seinem
Team lange bei Aufführungen der Apassionata gezeigt hatte, zu üben.

Im Vorfeld wurde dieses „Feuer“ an den Beinen der Pferde kontrovers diskutiert, soll man das den
Pferden antun, war hier die Frage.

 

Viele Schaubilder mit Isländer nutzten weltweit diesen doch spektakulären Effekt des Feuerrades an
den Vorderbeinen eines töltenden Pferdes.

Weiterlesen...
 
Alsfeld die Zweite

Alsfeld die Zweite

Am letzten Freitag im November war die Showgruppe des Wäller Windes erneut in Alsfeld - diesmal für das Abendprogramm.

„2. Alsfelder Advent“ der Hannoveranerzüchter mit einer Auktion von jungen Dressur- und Springpferden hieß die Veranstaltung, die auch einen Galaabend mit einigen Showpunkten und vielen dieser jungen Talente bot.

Die Isländer waren die einzigen Ponys an diesem Abend, aber mit ihrem Esprit zogen sie auch das zunächst vorsichtig applaudierende Publikum in ihren Bann und als sich unsere Pferde als eher nervenstark zeigten, trauten sich die Zuschauer auch ordentlich Beifall zu klatschen.

Die Halle war durch eine mobile zweite Tribüne (die Plätze waren ausverkauft) derart verkleinert, dass wir diese mit 8 Pferden mehr als füllten.

Ulrike Ketter

 

 
Islandpferdefestival 2013 in Zweibrücken am 19.10.2013

Islandpferdefestival 2013 in Zweibrücken am 19.10.2013

 

Ein kurzes Höflichkeitstelefonat unserer neuen ersten Vorsitzenden Sabine Schumacher (ich bin die Neue…) mit Markus Lacour, dem Vorsitzenden des IPZV-Landesverband Rheinlandpfalz-Saar und schon wurde klar, dass die Showgruppe Wäller Wind e.V. ein gerne gesehener Gast im abendlichen Showprogramm anlässlich des Islandpferdefestivals im Landgestüt Zweibrücken wäre.

Weiterlesen...
 
Isi n'Rock

Isi n`Rock

Die Showgruppe der Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V. hat ein neues Schaubild:

Kamen Reiter und Pferde bisher eher mystisch daher, zeigen sie sich in diesem Jahr von der rockigen Seite.

Und das passt! Tölt und Rock n`Roll – das ist Bewegung!

Schnell wechselnde Figuren unterstreichen die Agilität unserer Isländer und das alles auf melodischen Hardrock von Nightwish.

Wurde zu Beginn des Trainings über die Musik diskutiert, denn wer kennt schon Nightwish und wer im normalen Publikum steht schon auf Hardrock, zeigte uns schon der erste Auftritt in Alsfeld, dass die musikalische Untermalung die richtige Wahl war: Sie trägt die Show, das Publikum geht mit (obwohl unbekannt) und man kann, oder muss sie sogar richtig laut hören. Allerdings darf man sich als Reiter nicht zu sehr verleiten lassen, immer schneller zu werden so sehr nimmt einen die Musik mit.

Wie gut unsere Gruppe zusammenhält zeigt sich in dem Intro, welches für Outdoorveranstaltungen von einigen Mitgliedern entwickelt wurde um unseren ehemaligen Vorsitzenden Jürgen Münch an den Auftritten teilnehmen zu lassen, was ihm seit seinem Schlaganfall mit Pferd nicht mehr möglich ist. Es wurde kurzerhand ein kleiner „Wohnwagen“ gebaut, den Jürgen mit seinem Quad zieht.

Weiterlesen...
 
Saisoneröffnung der Quadrillesaison in Alsfeld am ersten Märzwochenende

Saisoneröffnung der Quadrillesaison in Alsfeld am ersten Märzwochenende

 

Die Messe „Reiten, Jagen, Fischen“ in Alsfeld hat Tradition. So fanden sich zum 12. Mal vor allem Jäger und andere Outdoorfreaks in den Hessenhallen ein, um sich über die diversen Angebote zu informieren. Zusätzlich fand in der Reithalle des Hannoveranerverbandes, zu dem jetzt die Hessenpferde gehören, zweimal am Tag ein Showblock mit unterschiedlichen Pferderassen und Schaubildern statt.

Vor der gut besuchten Zuschauertribüne zeigten sich Dressurpferde, Springpferde, Friesen, Connemaras, eine Pferde-Hunde-Show die Fahrer und wir Isländer mit unserem neuen Schaubild.

 

Weiterlesen...
 
IPF Wäller Wind beim Hessentag in Wetzlar

IPF Wäller Wind beim Hessentag in Wetzlar

 

Nachdem sich die erste Juniwoche vor allem durch Regen unbeliebt gemacht hatte, sollte es an Fronleichnam arbeitnehmerfreundlich etwas besser werden.

Und so fuhren wir bei herrlichstem Wetter Richtung Wetzlar, hatten eine Koppel für uns direkt am Festplatz des Hessentags und waren guter Dinge, froh über den Pavillon der Schatten spendete und die entspannte Atmosphäre.

Erste Schatten fielen über uns, als Jenny von der Platzbegehung zurückkam und einen nassen (sehr nassen) Platz mit festem Sprung irgendwo da, wo wir normalerweise reiten beschrieb.

Also wurde improvisiert: beim Ablaufen des Schaubildes war ein Stuhl Platzhalter des Hindernisses, die Angst um unsere schönen Kostüme blieb allerdings, genauso wie die Sonne, die uns bei den meisten Sonnenvolkauftritten nicht im Stich gelassen hatte. Gut gerüstet ging es auf den Platz, der geteilt war in einen Abreitebereich und den Schaubereich, dazwischen die Bigband Herborn-Seelbach und seltsamer Weise war der Abreitebereich trocken!?

 

Weiterlesen...
 
Bad Berleburg

09/11 - Tolle Kulisse in Gewitter und Dauerregen


Am Sonntag, den 11. September 2011 war es soweit: Islandpferde entweihten den fürstlichen Reitplatz im oberen Schlosspark in Bad Berleburg. Hier trainieren ansonsten ausschließlich die Pferde des Fürstenhauses zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und im speziellen die von Prinzessin Natalie, die erfolgreich für Dänemark in schweren Dressurprüfungen startet und mit der dänischen Mannschaft Bronze bei der Olympiade in China erritt.

Weiterlesen...
 
IPF Wäller Wind bei der Equitana Open Air 2012

IPF Wäller Wind bei der Equitana Open Air 2012

 

Alle Jahre wieder Equitana, so sollte man meinen, aber die Equitana OpenAir ist etwas völlig anderes als die Equitana in den Messehallen in Essen.

Sie ist ein Treffen der Randgruppen im Pferdesport: Freizeitreiter im Trail, Welsh-Ponies aller Kategorien in Zucht- und Reitprüfungen unter den strengen Augen englischer Richter, Westernpferde in verschiedenen Prüfungen, Barockpferde in verschiedenen Dressurklassen und viele, viele Islandpferde, die sich auf der Ovalbahn und der Passstrecke messen.

Kein Islandpferdeturnier bietet so viele Zuschauer, die von Klaus Paulus immer wieder in Kenntnis gesetzt werden, was dann dort auf dem Oval eigentlich passiert.

Hier in Neuss hat sich der Landesverband Rheinland auf die Fahnen geschrieben aktiv Werbung für unser Islandpferd zu machen.

 

Weiterlesen...
 
Pferd International 2011

 

Einige Reiter/innen der Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V. fanden sich am Christi Himmelfahrt-Wochenende in München Riem ein, um dort während der Großveranstaltung Pferd International im olympischen Reitstadion die Rasse des Islandpferdes zu vertreten und gleichzeitig Werbung für die im August in Österreich stattfindende Weltmeisterschaft für Islandpferde zu machen.

Auf der einen Seite die Dressurarena mit hochkarätig besetzten Starterfeldern (wann kommt einem Islandpferdereiter schon einmal der Millionenhengst Totilas mit Matthias  Rath entgegen?), auf der anderen ein wunderschön buntes Springstadion mit richtig Stimmung auf den Tribünen und wir mittendrin.

Weiterlesen...
 
Auftritt bei den Rheinland-Pfäzer Reitertagen Horressen

Auftritt bei den Rheinland-Pfälzer Reitertagen in Horressen

 

Vom 26. – 29.05.2011 fanden auf der Reitanlage des Reitvereins Montabaur in Horressen die Rheinland-Pfälzer Reitertage statt. Am Samstag Nachmittag, als Einstimmung auf das große Mächtigkeitsspringen am Abend, war ein buntes Schauprogramm angesetzt. Hier war unter anderem auch die Showgruppe der Islandpferdefreunde Wäller Wind mit ihrem aktuellen Schaubild „Die Geburt Sleipnirs“ vertreten. Aufgrund einiger terminlicher Überschneidungen konnte die Gruppe nur mit der Hälfte der ursprünglich für die Hop Top Show FABULOSO im Rahmen der Equitana 2011 zusammengestellten Gruppe anreisen. Nichts desto trotz legten die hoch motivierten Reiter einen glanzvollen Auftritt hin und begeisterten das Publikum mit ihrer farbenfrohen und energiegeladenen Vorstellung. Besonders die „lange Reihe“ mit allen 10 Pferden Kopf an Kopf nebeneinander sowie die „isländische Formation“ zum Abschluss des Auftritts an der Außenbande entlang motivierte die Zuschauer zu ausgiebigem Applaus.

Auch der Wettergott hatte es mal wieder gut gemeint mit den Teilnehmern, sodass einige noch eine zeitlang auf dem Turniergelände verweilten und sich bei Speis und Trank die spannende Entscheidung im Mächtigkeitsspringen anschauten.

 

Die Islandpferdefreunde Wäller Wind e.V. auf großer Bühne

Wie schon 2007 durfte das Showteam des westerwälder Islandpferdepferdevereins Wäller Wind e.V. neben den ganz Großen im Showgeschäft der Pferdebranche in der HOP Top Show der alle zwei Jahre stattfindenden Equitana auftreten.

Weiterlesen...
 
Hengstparade Dillenburg 2009

Am 20. und 27. September 2009 fanden im Landgestüt Dillenburg bei Kaiserwetter die traditionellen Hengstparaden statt.
Auch wir waren mit unserem Schaubild "Kaleidoskop" dabei.

Weiterlesen...
 
Showwettkampf Festhalle 2009

Beim 6. Showwettkampf der Hessischen Vereine im Rahmen des Frankfurter Festhallenreitturniers am 17. Dezember 2009 belegten wir mit unserer Vorführung

"A Sprengisandi - Sommer in Island"

den 3. Platz in der Jury- und den 4. Platz in der Publikumswertung.

Weiterlesen...
 
Hop Top Show Cavaluna 2007

 

„Das Sonnenvolk - Es sprüht vor Energie. Es ist schnell, mit unbändigem Temperament und bewegt sich in ganz eigenem Rhythmus – das Sonnenvolk.“

Weiterlesen...
 
Equitana 2007

„Das Sonnenvolk“ – oder – ein Traum wird wahr

Vom 07. – 18.03.2007 waren wir mit der Quadrille-Gruppe unseres Vereins „Islandpferdefreunde Wäller Wind e. V.“ als Teilnehmer auf der Equitana, der Weltmesse des Pferdesports in Essen.

Weiterlesen...
 
Frankfurter Festhallen Reitturnier 2013

Frankfurter Festhallen Reitturnier 2013

 

Das Festhallenturnier in der Frankfurter Festhalle ist in der Reiterszene DER Termin vor Weihnachten. Entsprechend ist die Festhalle geschmückt und die Stimmung auch ein bisschen feierlich.

Der seit 2004 ausgetragene Showwettkampf der Vereine war auch in diesem Jahr eine sehenswerte Veranstaltung mit aufwendigen Showbildern von 8 Vereinen.

Schade, dass die Veranstaltung, die im Grunde eine wunderschöne, adventliche Familienveranstaltung ist, so spät in die Abendstunden gelegt wurde. Beginn mit Verspätung nach 21.30 Uhr, Ende der Preisvergabe nach der Zuschauerphonewertung, hier hatten sich die Ränge schon deutlich gelichtet, gegen 23.45 Uhr.

 

Weiterlesen...
 
Wäller Wind goes Germanys Showcontest

Wäller Wind goes Germanys Showcontest

 

Das Showteam „Wäller Wind“ wird am 25.10.2012 als einzige Islandpferdegruppe an dem Germanys Showcontest in Hannover teilnehmen. Seit einiger Zeit trainiert die Gruppe zwei Mal wöchentlich um sich auf das besondere Ereignis vorzubereiten. Unter dem Thema das „Eispferd“ wird sich die Gruppe von 15 Reitern präsentieren.

 

Weiterlesen...
 


Danke an unsere Sponsoren